Wählen Sie bitte Ihren Standort

Neues Fernüberwachungssystem TFX von Eaton ermöglicht datengestützte Entscheidungen zur Verbesserung von Maschinenverfügbarkeit und Produktivität

27. Januar 2020

MORGES, SCHWEIZ … Das Energiemanagementunternehmen Eaton stellt heute sein neues Fernüberwachungssystem TFX  vor, das Flotten- und Anlagenmanagern eine umfassende Übersicht über Standort und Leistungsdaten einer Maschine bietet. Mit diesem System können Anwender eine Telematik-Lösung optimal an die gegebene Anwendung anpassen, ganz egal ob es sich dabei um eine einzelne Maschine oder eine ganze Flotte handelt.

Das TFX-System kann Over-the-Air programmiert werden und ermöglicht damit standortferne Updates eines Geräts, oder sonstiger angeschlossener Hardware, wie z.B. einer HFX-Steuerung von Eaton. Mit dieser Funktionalität erlaubt das TFX-System eine intelligente, vernetzte Hydraulik, die unter anderem folgende Vorteile bietet:

  • Nahtlose Integration aller Bauteile, sowohl von Eaton als auch von anderen Lieferanten, und Bereitstellung detaillierter Informationen zum Maschinenzustand.
  • Dank kompaktem Design und Schutzart IP67 hervorragend geeignet für die rauhen Einsatzbedingungen auf mobilen Baumaschinen.
  • Konfigurierbar und flexibel zur Anpassung an die Anforderungen einer bestimmten Maschine oder einer ganzen Flotte.
  • Sicherer Entwicklungspfad, der zur Vermeidung von Risiken der Netzwerksicherheit beiträgt und die Verfügbarkeit und Integrität der Maschine verbessert.

"Wir arbeiten an einer Zukunft, in der sich umfangreiche Updates der Anlagensoftware ganz einfach per Tastendruck bewerkstelligen lassen und dank datengestützter Wartungsent­scheidungen ungeplante Ausfallzeiten der Vergangenheit angehören", meint Jiri Foukner, als Produktmanager EMEA, im Bereich mobiler hydraulischer Steuerungen für die ProFX-Elektronik & Lenkung zuständig. "Mit dem neuen TFX-System erhalten Flotten- und Anlagenmanager einen umfassenden Überblick über ihre Maschinen. Alle an den CAN-Bus angeschlossenen Geräte können in das TFX-System einbezogen werden, sodass Endanwender besser fundierte Entscheidungen zu Wartungs- und Managementfragen treffen können."

Das TFX-System ist Pro-FX Ready und lässt sich problemlos mit anderen entsprechend vorbereiteten Pro-FX-Ready-Produkten von Eaton vernetzen. Das System wird mit einer breiten Palette von Hardware- und Tarifoptionen angeboten, die sich an die jeweilige Aufgabe anpassen lassen. Unter anderem auch Optionen für eine Nutzung nur während bestimmter Zeiträume innerhalb eines Jahres bei saisonalen Anlagen.

Sowohl das TFX-Gateway, als auch das Portal sind konfigurierbar, sodass die Endanwender genau festlegen können, welche Daten erfasst und wie diese dargestellt werden sollen, sogar bei Flotten, die unterschiedliche Marken und Telematik Systeme umfassen.

Weitere Informationen zum Fernüberwachungssystem TFX von Eaton finden Sie unter Eaton.de/TFX.