Wählen Sie bitte Ihren Standort

Abfallvermeidung

Wirksames Abfallmanagement – Mehrwert für unser Unternehmen und unsere Gesellschaft

Ziel unserer Aktivitäten zur Abfallreduzierung ist es, weniger Abfall auf Deponien zu entsorgen. Damit verbessern wir unseren ökologischen Fußabdruck und schonen wertvolle betriebliche Ressourcen wie auch das gesellschaftliche Umfeld an unseren Standorten.

Unser Engagement, Abfall auf Deponien zu vermeiden

Bis 2030 streben wir an, in 100 Prozent unserer Produktionsanlagen den Status „Deponiefrei" zu erreichen (Zero Waste to Landfill, ZWTL). Gleichzeitig haben wir uns verpflichtet, das Abfallaufkommen jährlich um zwei Prozent zu reduzieren.

Unsere ZWTL-Initiativen erreichen wir durch Wiederverwendung, Recycling, Kompostierung und Verbrennung zur Energieerzeugung. Um die Qualität unseres Programms zu gewährleisten, lassen wir unsere Prozesse durch einen unabhängigen Dritten prüfen. Unser Ansatz stellt auf die nutzbringende Wiederverwertung ab. Dieser Prozess beginnt mit der Verringerung der Abfallquellen, indem Abfallströme bereits vermieden werden, bevor sie unsere Anlagen erreichen. Wir arbeiten mit Vertragspartnern, die uns helfen, unsere verbleibenden Abfälle deponiefrei zu verwerten.

Alle Eaton Standorte müssen mit Abfällen verantwortungsbewusst umgehen – in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften und unseren internen Normen für das Management von Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz (EHS-Management). Dies schließt das Identifizieren aller Abfallströme und das Erstellen von Plänen zur Abfallminimierung ein.

Bis 2030 sollen alle unsere Produktionsstätten zertifiziert sein, keine Deponieabfälle mehr zu produzieren (Zero Waste to Landfill).
100
%
Bis 2030 sollen alle unsere Produktionsstätten zertifiziert sein, keine Deponieabfälle mehr zu produzieren (Zero Waste to Landfill).
Anzahl reduzierter Tonnen an Deponieabfällen in 2019
1.500
Anzahl reduzierter Tonnen an Deponieabfällen in 2019
Anteil unserer Abfälle im Jahr 2019, die durch Wiederverwendung, Recycling, Kompostierung oder Müllverbrennung deponiefrei verwertet wurden
92
%
Anteil unserer Abfälle im Jahr 2019, die durch Wiederverwendung, Recycling, Kompostierung oder Müllverbrennung deponiefrei verwertet wurden
Arbeiter, der Kisten für den Versand vorbereitet
Ausblick
Strategien, um Verpackungen aus dem Abfallstrom zu entfernen
January 28, 2020
Unternehmen reagieren auf die gemeinsame Forderung von Verbrauchern und staatlichen Aufsichtsbehörden, Verpackungsmaterial zu minimieren und Einwegmüll zu reduzieren oder ganz zu beseitigen. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Möglichkeiten, die Entsorgung von Verpackungsmaterial auf Deponien zu vermeiden.

Innovatives Abfallmanagement in Cerkezkoy

Unser Standort in Cerkezkoy in der Türkei, die bisher größte Schlauchproduktionsstätte, wurde für die deponiefreie Abfallverwertung ausgezeichnet. Dem Werk ist es gelungen, Deponieabfälle durch Wiederverwendung, Recycling und andere Verfahren konsequent zu vermeiden. Zum Beispiel wird der Abfall der Gummischlauchkanten über einen Verbrennungsprozess für die Stromgewinnung genutzt, Kantinenabfälle werden durch Bioabbau und Methanrückgewinnung in erneuerbare Energien umgewandelt. In nur vier Jahren reduzierte der Standort seine gesamten Deponieabfälle von 21 Prozent auf 0.